Traude Bührmann



konkursbuch Verlag Claudia Gehrke
PF 1621 - D-72006 Tuebingen, Tel. 0049(0) 7071 66551,
Mail: office@konkursbuch.com

Schriftstellerin, Übersetzerin, Fotografin, Dichterin: schreibt in Bildern, in Fotografien erzählt sie Geschichten, rückt dabei den poetischen Blickwinkel in den Mittelpunkt. Nach ihrer ersten Erzählung Flüge über Moabiter Mauern (1987) folgten zahlreiche weitere literarische Veröffentlichungen, u.a. Faltenweise - Lesben und Alter,, der Roman Die Straßensängerin, die Stadtbegleiterinnen Lesbisches Berlin und Lesbisches Paris, sowie das Sachbuch Mehr als eine Liebe - Polyamouröse Beziehungen (als Mitherausgeberin).

Aktuelles Buch:


Novelle, gebunden, ISBN 978-3-88769-652-8, 12,-

Bestellung

Eine Reise ins Ungewisse: Charlott hat eine Entscheidung getroffen. Begleitet von ihren engsten Freundinnen macht sie sich auf den Weg in die Schweiz – früher ein Paradies für unversteuerte Reichtümer, heute auch der Ort für selbstbestimmtes Sterben. Mit klarer, nüchterner Sprache und doch voll erfrischender Leichtigkeit erzählt sie von Charlotts Kampf, von den Zweifeln, Ängsten und dem Widerstreben der Protagonistin und ihren Freundinnen und von ihrem Leben. Charlotts Wegbegleiterinnen entfernen sich von ihr, hoffen, dass sie ihren Entschluss rückgängig macht, kommen ihr wieder näher und versuchen, die Freundin und Geliebte zu verstehen.Leben und Tod und die Freiheit, selbst zu entscheiden – frei von jedem Pathos nähert sich die Autorin in ihrem ganz eigenen Stil einem wichtigen Thema. – Charlotts Begleiterinnen wünschen sich insgeheim, dass sie mit ihnen zurückfliegen wird. Wohin führt diese Reise?


Aviva-Tipp: Traude Bührmann schreibt wie Porzellan. Ihre Sprache ist auf den ersten Blick durchscheinend und zart, und dennoch stark. Sie hält mühelos den für viele Menschen so schwierigen Themen rund um den selbstgewählten Tod und den Umgang der FreundInnen, die diesen mittragen sollen, stand. "Cocktailstunde" ist ein seltenes Kleinod, das nicht nur ältere Frauen lesen sollten. Zu wünschen bleibt nur, dass diese kleine große Novelle auf dem quantitativ so überfrachteten, schnellen Literaturmarkt nicht untergeht. (November 2014)








Traude Bührmann, durchatmen.
Kurzroman, einige Bilder, 100 S., Fadenheftung, Klappenbroschur , 8,00 Euro, ISBN 978-3-88769-768-6

Bestellung

Der Abwärtstrend des Lebens wird der Protagonistin Alex Klose mit ihrem Umzug von einer großen in eine kleine Wohnung deutlich vor Augen geführt.
Alex versucht, die Vergänglichkeit von Augenblicken, von Dingen, von Gefühlen zu fassen zu bekommen, die Sterblichkeit des Lebens - ist sie doch das Selbstverständlichste der Welt - sinnlich zu begreifen.
So kehrt sie der Welt den Rücken.
Diesem Verlangen immer mehr innerlich zugewandt, verlässt sie zunehmend ihre äußeren strukturierten, geordneten Bahnen. Ihre Erscheinung, ihre Wohnung, ihr soziales Leben verwahrlosen peu à peu … Sie wird süchtig nach Alleinsein, bricht Beziehungen ab. Kontakte zu anderen Menschen ergeben sich nur noch sporadisch, mit knappem Wortwechsel … Wohin führt dieser Weg?

Der Anfang des Romans:
„Den Tintenfleck auf ihrem T-Shirt bemerkt eine Freundin. Alex hat versucht, ihn herauszuwaschen. Vergeblich. Sie liebt dieses ärmellose T-Shirt, der Fleck ist ihr egal. Die Freundin kramt trotz der Eile, den abfahrbereiten Zug noch zu erwischen, in ihrer Umhängetasche und überreicht Alex einen Button. Der soll den Fleck bedecken: »well-behaved women rarely make history«.
Warum also den Fleck verschwinden lassen? Im Zug blickt sie mit den Augen der Freundin, die in eine Zeitung vertieft ist, an sich hinunter: ungeputzte Schuhe, ein halb abgerissener Schnürsenkel, schiefe Absätze. Sie überkreuzt die Füße, schiebt sie unter den Sitz ..."

 

 

¦
AutorInnenverzeichnis

Jule Blum & Elke Heinicke

 

Sigrun Casper

___
© 2011 konkursbuch. Alle Rechte vorbehalten.