INTERVIEWS, GESPRÄCHE, BERICHTE AUS DEM LEBEN   


konkursbuch Verlag Claudia Gehrke
PF 1621 - D-72006 Tuebingen, Tel. 0049(0) 7071 66551,
Mail: office@konkursbuch.com

Neu:



Orgasmus. Gespräche und Fotografien

Bestellung

240 Seiten, viele Bilder, Format 21 x 14,8, Fadenheftung, Euro 12,90, ISBN 978-3-88769-948-2. Das Buche erscheint auch als E-Book.
Dreißig Frauen unterschiedlichen Alters, aus verschiedenen Herkunftsländern und mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen sowie sexuellen Orientierungen und ein Mann, (der der sich am liebsten als Frau kleidet), berichten in diesem Buch offen von intimsten Erfahrungen, in denen sie alleine oder mit ihren Partnern und Partnerinnen zum Orgasmus kamen
Interviews mit Frauen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen und Fotos.


 

Lange Lieben. Gespräche
320 S., Klappenbroschur mit Fadenheftung, Euro 10,90, ISBN ISBN 978-3-88769-950-5. Auch als E-Book. Hg. Claudia Gehrke & Sunita Sukhana.
Paket konkursbuch 52 „Liebe“ und „Lange Lieben“ zusammen nur 19,90, ISBN 978-3-88769-954-3

Offene Gespräche mit Menschen, die in langjährigen Liebesbeziehungen leben. Die Gesprächspartner kommen aus unterschiedlichen Milieus. Sie arbeiten u.a. als Schauspielerin, Regisseur, in der Landwirtschaft, als Lehrerin, Handwerker, Briefträger, Architekt, Autorin, sie sind hetero, lesbisch, schwul oder bi und erzählen spontan und ohne Selbstzensur von Sex und Alltag, von Problemen und Wendepunkten, an denen die Beziehung fast zerbrochen wäre – und davon, wie sie die Liebe immer wieder entfachen.
Ihre Liebes- und Lebenskonzepte sind sehr unterschiedlich. Das Buch lässt sich lesen als Sammlung von Liebesgeschichten, als Liebes-Ratgeber und manchmal Sex-Ratgeber, dessen Ratschläge aus dem »realen Leben«, den individuellen Erfahrungen kommen.
Manchmal sprachen beide Partner mit uns, manchmal nur eine oder einer der beiden.
Die Gespräche führten Claudia Gehrke, Sunita Sukhana und Babett Taenzer.


Bilder vom Rückumschlag. Alle drei Covermotive von Alexis W.

Svea: »Ja, weil es einfach hält und hält, bei allen Schwierigkeiten und Zankereien.
Liebe ist tiefe Freundschaft und Sex.«

Pia: »Ich weiß noch, dass sie zum ersten Mal ›ich liebe dich‹ gesagt hat, da kannten wir uns noch nicht lange, vielleicht zwei Wochen. Ich dachte damals: Huch, das geht aber schnell. Ich dachte: So schnell darf man sie doch nicht aussprechen, diese gewichtigen Worte! Heute behauptet sie übrigens, ich sei diejenige gewesen, die sie zuerst gesagt habe.«






Begleitservice
17 Protokolle und Bilder. Klappenbroschr mit Fadenheftung, Euro 9,90. ISBN 978-3-88769-842-3


Bestellung

Gabi Pertus erzählt die erotischen Erlebnisse voneiner Frau über 60. Alexandra verdient sich als Mitarbeiterin einer Begleitagentur etwas hinzu.
Sie hat Gabi Pertus von ihren Treffen mit Kunden erzählt. Auch die Autorin selbst hat sich zur Recherche in das Milieu begeben.
So entstanden die 17 Protokolle für dieses Buch. Aus einigen der Begegnungen wurden fast Liebesgeschichten. Andere Geschichten handeln von Sex mit schüchternen und sich unattraktiv fühlenden Männern. Manchmal ist die Begegnung auch peinlich, selten unangenehm.
Gabi Pertus erzählt detailliert, unterhaltsam und unverschnörkelt. Sie beschreibt einfach, wie es ist, ohne zu beschönigen und ohne zu werten. 




Lust in der Mitte,
Gesprächsprotokolle, 240 S., 3. Auflage. Klappenbroschur mit Fadenheftung, Euro 9,90, ISBN 978-3-88769-369-5

Bestellung

Die Autorin wirft einen Blick in die „Schlafzimmer" ihres Umfeldes. Dabei geht sie der Frage nach: Wie gestalten sich Sexualität und Liebe in der Mitte des Lebens? Offen und ehrlich berichten sehr unterschiedliche Menschen (viele Frauen, einige Männer) über 50 von ihrem Liebesleben.

Losgelöste Lust gibt es nicht, sie ist eingebettet in die unterschiedlichen Lebenssituationen der Menschen. Es erzählen Heterosexuelle, Lesben, Schwule, Menschen mit verschiedenen Berufen, Gutsituierte, RentnerInnen, Arbeitslose, Obdachlose. Das Liebesleben dieser Menschen steht im Vordergrund. Sie reden über unterdrückte Wünsche, das Ausleben von Phantasien, aber auch über die Probleme mit dem Alltag und der Lust. Sie zeigen kein retuschiertes, beschönigendes, sondern ein authentisches Bild gelebter Sexualität, sie zeigen, wie sich das Liebesleben einer Generation entwickelt hat und heute gestaltet.

Leseprobe 1 (pdf)

Leseprobe 2 (pdf)

¦
AutorInnenverzeichnis

Mein heimliches Auge

konkursbuch

___
© 2017 konkursbuch. Alle Rechte vorbehalten.