Philosophie, Psychologie, Essays.
Teils nur noch wenige Exemplare vorhanden. SonderpreiseTeils nur noch in kleinen Restmengen vorhanden

Hans-Dieter Bahr, Michel Butor, E.M. Cioran, Hubert Fichte, Erik Grawert-May, Sarah Kofman, Rudolf Lüscher, Bernd Nitzschke, Alain Robbe-Grillet

Buchreihe
Tübingen Rive Gauche
:

Michel BUTOR, Picasso-Labyrinth.
Essay und Bilder, Großformat, 10,-
Fotografien aus dem Atelier Picassos von André Villers und ein Theatertext über die Arbeitsweisen von Picasso.

E.M. CIORAN, Ein Gespräch.
Das Gespräch führte Gerd Bergfleth, mit Bildern und Dokumenten aus dem Leben Ciorans, 8,-
"In deutscher der Sprache gibt es nur dieses einzige hervorragende Gespräch mit Cioran. Da entpuppt er sich, der sonst fast als Botschafter des Schreckens wirkt, als Lebenskünstler … "Ich habe mit Wollust gezweifelt"" (Tagesspiegel). E.M. Cioran, 1911 geboren, er lebte seit 1937 bis zu seinem Tod 1995 in Paris. Das Gespräch wurde in Tübingen 1985 geführt.

Hubert FICHTE, Deiner Umarmungen süßer Sehnsucht. Essay, Eine kleine Geschichte der Empfindungen am Beispiel der französischen Schriften des Grafen August von Platen-Hallermünde. Mit einer Zeichnung von Horst Janssen und vielen Textproben von Platen. Nur noch sehr wenige Exemplare, 8,-.

Eugene Guillevic, La Mer
8,-
Zweisprachige Ausgabe der Miniaturgedichte über das Meer mit 15 farbigen Lithografien
Eugene Guillevic wurde 1907 in Carnac, Bretagne geboren. Geprägt von Landschaft und Meer, zieht er in seiner Kindheit mehrmals mit dem Vater, der Gendarm ist, an verschiedene Dienstorte in Frankreich. Nach dem Abitur wird er Finanzbeamter. Zuerst noch Katholisch, wendet er sich mit dreißig dem Kommunismus zu und unterstützt den Spanischen Bürgerkrieg. Bis 1980 ist er überzeugter Kommunist. Er freundet sich mit Jean Follain an, der ihn in die Gruppe Sagesse einführt. Dann tritt er der Schule von Rochefort bei. Sein Schreiben ist zuerst geprägt von Widerstand und Rebellion gegen die soziale Ordnung. Später wendet er sich der Fragestellung der Stille und der Welt zu. Seine Dichtung ist prägnant, aufrichtig und direkt. Guillevic starb am 19. März 1997.

Sarah KOFMAN, Rousseau und die Frauen. Essay . vergriffen 8,-
Wie wird "Weiblichkeit" von männlicher Philosophie gemacht?

Paul RICOEUR, Zufall und Vernunft in der Geschichte. Essay, vergriffen 8,-

Alain ROBBE-GRILLET, Vom Anlaß des Schreibens. Essay mit Illustrationen, 6,-
Diesen Text von Robbe-Grillet gibt es nur in deutscher Sprache. Er untersucht darin bei verschiedenen französischen Schriftstellern, wie aus der Leere das Schreiben entsteht.
Bestellung


Philosophie, Psychologie
:

Hans Dieter BAHR, Über den Umgang mit Maschinen.
Gb., 420 S., ca 100 Abb., z.Z. vergriffen.Nachauflage bei genügend Vorbestellungen. "Der Umgang mit Maschinen von der Antike bis in die Gegenwart, eine gelungene Mischung aus bündiger Reflektion und anschaulicher Konkretion" (FAZ)

Sätze ins Nichts. Versuch über den Schrecken, Gb, 5,-
"Bahr lotet die subjektiven Seiten desSchreckens in allen Facetten aus - auf der Suche nach einem Jenseits des Terrors"
(taz)

Gisela DISCHNER, Tagebuch
mit Fotografien, vergriffen
Über das Leben in einer Kommune in den 70ern

Erik GRAWERT-MAY, Theatrum Eroticum.
5,-
Über die Liebe - ohne den modernen Zwang zur Wahrheit

Das Drama Krieg.
Gb., 5,-
Anhand einer Geschichte der Kriege, die in der Moderne immer aus einer Moralisierung und Emotionalisierung von Politik entstanden, entwickelt der Autor ein Plädoyer für Nüchternheit und Entdramatisierung des Politischen

Christa HACKENESCH, Mechthild LEMCKE, HEGEL in Tübingen
.3,-
Briefe, Dokumente, Bilder, Tagebuchauszüge - aus der Zeit, in der Hegel in Tübingen lebte.

Dietmar KAMPER/Christoph WULF, Im Schatten der Milchstraße
Mit Bildern,vergriffen
Eine Reise auf dem alten Pilgerweg, mit philosophischen Betrachtungen, Dokumenten, Reisebeschreibungen. Heutzutage werden solche Beschreibungen Bestseller, diese hier ist ihr Vorgänger ...

Der Tod der Moderne, 5,-
Gespräch zwischen Jean Baudrillard, Michael Rutschky, Dietmar Kamper, Gerd Bergfleth, Marlies Gerhardt. Ute Gerhard, Ulrich Sonnemann u.a.

Rudolf LÜSCHER, Henri und die Krümelmonster
.5,-
Die Entwicklung des Kapitalismus vom Zeitalter Fords bis in die Gegenwart - und die der dazugehörigen Psychen vom "Bildungsroman-Ich" bis zum "Krümelmonster", das seine Identitäten sprunghaft wechseln kann.

Bernd NITZSCHKE, Der eigene und der fremde Körper, 5,-
Eine psychoanalytische Gefühls- und Beziehungstheorie
Bestellung


Zweisprachige Lyrik
Marcos Ricardo BARNATÁN, Medianoche/Mitternacht
, 5,-
"Für mich ist die Nacht die Stunde der Poesie, die Zeit, in der ich Verse geschrieben habe. Folgende Gedichte sind Gespinste der Mitternacht."
Der Lyriker, Erzähler und Essayist, 1946 in Buenos Aires geboren, lebt heute in Madrid und ist in Spanien sehr bekannt. Dieses Buch ist seine erste Veröffentlichung in deutscher Sprache.

Anne BERESFORD, Charm with Stones/Zauberspruch mit Steinen,
vergriffen
Die bekannte englische Lyrikerin leitete die Poetry Group an Londoner Cockpit Theatre, arbeitete als Schauspielerin und ist Mitglied General Council der Poetry Society

Luciano ERBA, Die Verträumten.
3,-
Traumtexte des italienischen Schriftstellers, mit Illustrationen

Jannis RITSOS, Halbkreis. Erotika.
Mit 20 für dieses Buch angefertigten farbigen Grafiken von Gottfried Bräunling, 10,-
Erotische Gedichte des berühmten griechischen Schriftstellers werden ergänzt mit privaten Texten des Autors: "Angaben zur Identität", "Die 3, die 9 und das Rauchen"

Jannis Ritsos, Der Sondeur, mit 10 für dieses Buch angefertigten farbigen Zeichnungen von Trak Wendisch,10,-
Archaisch anmutende Figuren in der Großstadt. Ein großartiges Panorama menschlicher Verlorenheit und Widerstandskraft.

Beide Ritsosbände zusammen: 15,-

Der Glaspalast, Chinesische Lyrik, 5,-
Texte von Bai Hua, Zhang Zao, Ouyang Jianghe. Reales und Irreales vermischen sich, Selbstironie ist bei dieser jungen Lyrik wieder möglich

Harte Stühle, Chinesische Lyrik
5,-
Zeitgenössische Chinesische Lyrik von 5 Lyrikerinnen und Lyrikern der Avantgarde, bekannt unter dem Namen "Die 5 Edlen von Sichuan": Bai Hua (* 1962), Zhong Ming (* 1953), Zhang Zao (* 1956), Ouyang Jianghe (* 1956), Zhai Yongming (* 1955), mit Lithografien von He Duoling und Andreas Schmid. Ausgewählt und aus dem Chinesischen v.Susanne Göße. Gemeinsam ist diesen Lyrikern der Versuch, Sprache zu radikalisieren, ein Novum in chinesischer Lyrik: Klassische Ästhetik wird mit direkter Erotik neu interpretiert und konterkariert


Bestellung


Prosa
Ulrike BOCK, Die denkende Schrift,
3,-, mit Fotografien
Surrealistische Prosa über die erotischen Innenräume einer Frau, mit Fesselungsbilder


Schneewittchen;
über den Mythos kalter Schönheit, nur noch 5,-
Ein Eiskristallbuch. gebunden, Essays und ca. 60 farbige Abbildungen, Kunst und Fotografie, herausgegeben von Christina Lammer,
Die kristalline Schönheit des Schneewittchens bildet bis heute kulturelle Spiegelbilder, die uns kalte Schauer über den Rücken laufen lassen. Aktuelle Mode und psychische Befindlichkeiten korrespondieren mit dem Unheimlichen. Nichts ist so, wie es sich auf den ersten Blick darstellt. Essays über Phänomene der Täuschung und der Verführung. Die glatte, helle Haut, die blutroten Lippen und das schwarze Haar locken. Und doch bleibt ES das Schneewittchen ; unantastbar, im gläsernen Sarg gefangen. Konserviert für die Ewigkeit, auf Eis gelegt, um das jugendliche Aussehen zu bewahren. Die AutorInnen nähern sich der "Eisblume" dieses Märchens der Brüder Grimm unter verschiedenen historischen und aktuellen Gesichtspunkten.
Texte: Ernst van Alphen (Literaturwissenschafter, Amsterdam): Die Re-Modellierung des Schneewittchens.
Mieke Bal (Literaturwissenschafterin, Amsterdam): Selbstportrait im Spiegel
Hans Bankl (Pathologe, St. Poelten): Der gläserne Sarg: Schneewittchen war nur scheintot
Christina von Braun (Kulturwissenschafterin und Filmemacherin, Berlin): Eisblumen
Martin Burckhardt (Kulturwissenschaftler, Berlin): Die goldene Schrift auf dem gläsernen Sarg
Gerda Buxbaum (Modehistorikerin, Wien): Requisiten der Verzauberung
Christina Lammer (Soziologin, Wien): Auf Eis gelegt
Thomas Macho (Kulturwissenschaftler, Berlin, Wien): So rot wie Blut
Jean-Clet Martin (Philosoph, Mulhouse, F): Eine weisse Rose zwischen gefrorenen Tulpen
Wolfgang Pauser (Publizist, Wien): "Ich Kristall"; des Geistes kristalliner Leib
Johanna Riegler (Ethnologin, Wien): Der König und die Zwerge
Elisabeth von Samsonow (Philosophin, Wien): Im Geliebtsein erstarrt
Gerburg Treusch-Dieter (Soziologin, 1939-2006): Die Totenbraut
Andreas Braun (Swarovski), Christina Lammer und Gerda Buxbaum: Vorwort und Einleitung

Bestellung

¦
AutorInnenverzeichnis

Tübinger Poetik Vorlesung

 

 

___
© 2011 konkursbuch. Alle Rechte vorbehalten.