konkursbuch Verlag Claudia Gehrke

Bio/Bibliografie Rafael Arozarena

 

Rafael Arozarena wurde am 4. 4. 1923 in Santa Cruz, Teneriffa, geboren. Er starb am 30. 9. 2009. 

Nach seinen ersten Veröffentlichungen war er Mitbegründer der kanarischen Schriftstellergruppe FETASA und arbeitete an der wöchentlichen Literaturbeilage der Zeitschrift »Gaceta de las Artes« mit. Er erhielt 1988 den »Premio Canarias de Literatura« und ist Ehrenmitglied der »Academia Canaria de la Lengua«. Gemäldeausstellungen.

 

Buchveröffentlichungen:

Romancero canario (1946), Gedichte

A la sombra de los cuervos (1947), Gedichte

Alto crecen los cardos (1959), Gedichte

Aprisa cantan los gallos (1964), Gedichte

El ómnibus pintado con cerezas (1971), Gedichte

Mararía (1973, zuletzt erschienene Neuauflage 2008 bei Ediciones IDEA, Sta. Cruz de Tenerife), Roman

Silbato de tinta amarilla (1977), Gedichte

Cerveza de grano rojo (1984), Roman

Desfile de los obispos licenciosos (1985), Gedichte

Amor de la mora siete (1989), Gedichte

Caravane (1991), Gedichte und Prosa

La garza y la violeta (1998), Roman

El dueño del arco-iris (2002), Roman für Kinder

Fetasian sky (2003), Gedichte

El barco de los sueños (2004), Erzählungen

Poesía completa (2004), herausgegeben von

Juan José Delgado

 

Obra completa (2006) Gesamtausgabe, 4 Bände,  herausgegeben von Juan José Delgado

Poliedros del mar (2008), Gedichte
Los ciegos la media luna (2008), Roman

Cuentos (2009), Erzählungen

 

 

Auf Deutsch erschienen:

Mararía (Roman, vergriffene Ausgaben: 1998, edition Lübbe, 2000, dtv-Taschenbuch; Neuauflage 2009, konkursbuch Verlag Claudia Gehrke )

Bier aus rotem Korn (Roman, edition Lübbe, 2002, vergriffen)

Der Reiher und das Veilchen (Roman, Horlemann Verlag, 2004)

 

Meine kleinen Dinosaurier, in: Canarias. Kanarisches Lesebuch (konkursbuch Verlag Claudia Gehrke, 2005, Neuauflage in Vorb. 2010)